Hier können Sie einige Studien zur Internetnutzung der Deutschen einsehen und sich von verschiedenen Untersuchungen zur Wirkung der Online Marketing Maßnahmen von deren Nutzen überzeugen lassen. Die hier aufgeführten Untersuchgen beziehen sich sowohl auf die Internetnutzung und die Wirkung von Online Marketing im Allgemeinen, als auch auf das Praxis-Marketing und dessen Wirkung im speziellen.

Allgemeine Internet-Nutzung: ARD / ZDF Online Monitor Studie 2013

Laut der ARD/ZDF Online Monitor Studie 2013 nutzen 77,2 Prozent der Deutschen das Internet mittlerweile regelmäßig. 83 Prozent der Internetnutzer nutzern Suchmaschinen dabei mindestens einmal wöchentlich. Ein Großteil (72 Prozent) suchen hier zielgerichtet nach bestimmten Informationen und Angeboten. Dabei betrachten 87 Prozent der Suchmaschinennutzer lediglich Seite Eins der Suchergebnisseiten. Hierunter fallen auch Ärzte und Arztpraxen. Der größte Zuwachs geht dabei von den ab 60-jährigen aus. Aus dieser Altersgruppe sind mittlerweile rund 43 Prozent regelmäßig online. Mehr zum ARD / ZDF Online Monitor finden Sie unter www.ard-zdf-onlinestudie.de.

Der Einfluss von Arztbewertungsportalen auf die Wahl des Arztes

In einer Studie der Universität Erlangen, veröffentlicht im Augus 2013, wurden Bekanntheit und Effekt von Arztbewertungsportalen in Deutschland untersucht. Gut ein Drittel der befragten hatte bereits von Arztbewertungsportalen gehört, während 25,3 Prozent der Befragten diese Seiten bereits bei der Suche nach einem Arzt genutzt haben. 65 Prozent der Nutzer von Arztbewertungsportalen geben an, einen Arzt aufgrund der Bewertungen aufgesucht zu haben, indes hat mehr als die Hälfte der Nutzer (52,23 Prozent) aufgrund der Bewertungen von einem Arztbesuch abgesehen. Die genauen Ergebnisse der Studie von Emmert et al. können Sie hier einsehen.

 

Betrachtung der Google-Suchergebnisse

Immer wieder werden Eye-Tracking-Studien durchgeführt, welche das Userverhalten und den Blickverlauf auf den Suchergebnisseiten von Google analysieren. Die ersten Studien zu diesem Thema stammen von Google selbst und dienten vor allem dazu das Adwords-Programm zu vermarkten. Ähnliche Ergebnisse erbrachten aber auch unabhängige Studien, zum Beispiel die BVDW-Studie zum Nutzerverhalten auf Google Suchergebnissen von 2008 und die wesentlich neuere Studie von ICOMP (Dez. 2013). Laut diesen Studien konzentriert sich die Aufmerksamkeit der User auf die obere linke Ecke der Suchergebnisseiten. Die ersten drei Ergebnisse erhalten dabei die größte Aufmerksamkeit und werden zu erst betrachtet. Die nachfolgenden Elemente werden weniger lange betrachtet und auch die Klickbereitschaft der User ist bei den unteren Ergebnissen wesentlich geringer.

Klickrate in den Suchergebnissen von Google

Chitika, eine amerikanische Agentur für Werbeanzeigen im Internet, hat die Klickrate auf die einzelnen Google Suchergebnisse untersucht. Dazu wurden 10 Millionen Impressionen analysiert. Das Ergebnis: Platz Eins der Suchergebnisse erhält 33 Prozent des Traffics, während auf Platz Zwei noch 18 Prozent des Traffics entfallen. Insgesamt generieren die Suchergebnisse auf Seite Eins 92 Prozent des Google-Traffics. Durchführung und Ergebnisse der Studie können hier heruntergeladen werden.

Mit der jameda Patientenstudie rückt der Patient in den Fokus der Aufmerksamkeit. Ihr Forschungsanliegen ist es, Verhalten, Meinungen und Einstellungen der Patienten in Deutschland näher zu beleuchten. Dazu wurden im Rahmen einer repräsentativen Online-Panel-Befragung unter 1.024 Teilnehmern vier große Themenblöcke beleuchtet: Gesundheitsversorgung, Arztsuche / Arzttransparenz, Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsinformation

http://www.jameda.de/presse/patientenstudien/_uploads/anhaenge/2012-12_komplett_jameda-patientenstudie-7511.pdf

Nutzung von Online-Arzt Bewertungsportalen

Schon 2013 (!) haben 65 % der Nutzer von Arztbewertungsportalen sich schon einmal aufgrund einer Bewertung für einen Arzt entschieden und diesen dann auch aufgesucht.  

Quelle: Journal of Medical Internet Research: “Physician Choice Making and Characteristics Associated With Using Physician-Rating Websites: Cross-Sectional Study”

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3758064/