Immer mehr Suchanfragen haben einen lokalen Bezug. d.h. ein großer Teil der auf Google getätigten Suchanfragen haben das Ziel einen Dienstleister oder ein Unternehmen in einem bestimmten geografischen Gebiet zu finden. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen mit regionalem Angebot ist local SEO daher relevant. Hierunter fallen natürlich auch Ärzte und ihre Praxen. 97 Prozent der Patienten verwenden sehr spezifische Mehr-Wort-Suchanfragen, sogenannte longtail Keywords, wenn sie im Internet nach einem Arzt suchen (Quelle: Jameda Patienten-Studie). Teil dieser Wort-Kombination ist häufig auch eine Ortsbezeichnung. Nur selten wird nach allgemeinen Bezeichnungen, wie "Zahnarzt" gesucht, sondern eher nach "zahnarzt bahrenfeld", "hausarzt othmarschen" oder ähnlichem.

Für Suchanfragen, die eine Ortsangabe enthalten, gelten bei Google einige Sonderregeln. Wie sich lokale Suchergebnisse von ortsunabhängigen Suchergebnissen unterscheiden und was beim local SEO beachtet werden muss wird im Folgenden erläutert.

Was sind lokale Suchergebnisse und wann werden sie angezeigt?

Lokale Suchergebnisse werden immer dann ausgespielt, wenn die Suchanfrage einen lokalen Bezug hat. Dieser lokale Bezug wird häufig über eine direkte Ortsangabe in der Suchanfrage hergestellt. Das heißt, der User sucht explizit nach "hausarzt othmarschen" oder ähnlichem. Aber auch ohne eine direkte Angabe durch den Suchenden können lokale Suchergebnisse ausgespielt werden. Dies geschieht durch die zunehmende Personalisierung der Suchergebnisse. Suchmaschinen wollen den Usern möglichst relevante Ergebnisse ausliefern. Um dies zu gewährleisten wird mittlerweile nicht mehr nur der Suchbegriff ausgewertet. Stattdessen zieht die Suchmaschine so viele Informationen wie möglich heran. Hierzu gehören die Suchhistorie, das Klickverhalten und auch die geografischen Informationen, welche die IP-Adresse des Computers mitliefert. Bei Suchanfragen, die häufig in Zusammenhang mit einer Ortsangabe gestellt werden, spielt Google auch ohne diese Ortsangabe lokale Suchergebnisse für den Standort des Users aus. Wenn die Suchmaschine also feststellt, dass der Begriff "hausarzt" meistens in Verbindung mit einem Ortsnamen gesucht wird, wird die Suchmaschine die Suchergebnisse bei einer Suchanfrage ohne Ortsangabe soweit wie möglich lokal verorten.

Darstellung der lokalen Suchergebnisse

Lokale Suchergebnisse erkennt man anhand der grauen Pins, die neben dem eigentlichen Suchergebnis zu sehen sind. Zusätzlich wird auch die Adresse des Unternehmens abgebildet. Generell können lokale Suchergebnisse auf zwei verschiedene Arten dargestellt werden:

Lokalen Suchergebnisse als OneBox

Die bekannteste und häufigste Darstellungsform ist die sogenannte OneBox. Hier werden die lokalen Suchergebnisse getrennt von den organischen Suchergebnissen dargestellt und gleichzeitig auf einer Karte rechts neben den Suchergebnissen markiert. Diesen Ergebnissen liegt ein eigener Algorithmus zugrunde und basieren auf den Google Places Profilen der angezeigten Unternehmen.

Local SEO

Hybride lokale Suchergebnisse

Neben der OneBox können auch sogenannte hybride lokale Suchergebnisse angezeigt werden. Hierbei wird das reguläre Snippet aus den organischen Suchergebnissen um einen Places-Marker und die Adressdaten des Unternehmens erweitert. Die hybriden lokalen Suchergebnisse basieren im Gegensatz zur Onebox auf den organischen Rankings der Praxiswebsite und werden nur dann angezeigt, wenn die Website auf der ersten Suchergebnisseite rankt und gleichzeitig mit dem Google Places Profil des Unternehmens verknüpft ist.

Local SEO: hybride Suchergebnisse

Was muss bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung beachtet werden?

Local SEO setzt sich aus mehreren relevanten Bestandteilen zusammen. Hier ist es wichtig, dass die Praxis-Daten in allen Bestandteilen korrekt und inhaltlich gleich sind. Das bedeutet, dass alle Einträge und Erwähnungen, welche sich auf das Ihre Praxis beziehen, konsistent sein müssen und die gleichen Adress-Daten beinhalten sollten. Dies gilt beispielsweise für die auf der Website angegebene Adresse, für das Google Plus Profil bzw. den Google Places Eintrag und auch für Einträge in Branchenverzeichnissen und auf Online Plattformen. Außerdem sollte man local SEO nicht mehr als eigenständige Einheit betrachten, denn spätestens seit der Einführung der hybriden lokalen Suchergebnisse wirken sich auch klassische SEO-Maßnahmen auf das lokale Ranking Ihrer Praxis-Website aus. Obwohl die Rankingfaktoren der organischen und der lokalen Suchergebnisse immer größere Schnittmengen aufweisen, gibt es einige Aspekte, die sich speziell auf die lokalen Suchergebnisse auswirken:

Google Plus und der Google Plus Local-Eintrag

Google Plus local, früher Google Places, ist genau genommen eines der größten Branchenbücher im Internet. Das besondere an diesem Brachenbuch ist aber, dass die Einträge direkt in den Suchergebnissen der Google Suche aufgeführt werden können. Im Gegensatz zu einem Unternehmensprofil bei Google Plus entsteht der local Eintrag ganz von alleine, ohne das ein Unternehmen oder Arzt, sich registriert haben muss, wenn er oder sie im Handelsregister oder in einigen Branchenbüchern gelistet ist. Über das so entstandene Profil können User die Arztpraxis dann nicht nur sehr leicht finden, sondern auch Fotos hochladen oder Bewertungen abgeben, ohne das der betroffene Arzt davon weiß.

Google Plus Local-Eintrag beanspruchen

Google Plus Eintrag beanspruchen

Diese automatischen Einträge beinhalten nur die Informationen, die Google aus dem Handelsregistereintrag und aus dem Internet generieren kann. Falls für Ihre Praxis schon ein automatisch generierter Google Plus Local Eintrag existiert, sollten Sie diesen beanspruchen, um die angegebenen Informationen anpassen und vervollständigen zu können. Auf dem unbeanspruchten Google Plus Local Eintrag befindet sich eine Schaltfläche mit dem Inhalt "Ist dies Ihr Unternehmen? - Diese Seite verwalten", über die Sie den Eintrag beanspruchen können. Hierfür benötigen Sie allerdings ein Google Plus Profil. Falls Sie noch keines haben, erfahren Sie zum Beispiel bei netzwelt.de, wie Sie sich ein Profil anlegen können. Bevor Ihnen der Eintrag zugeschrieben wird, müssen Sie jedoch noch bestätigen, dass Sie tatsächlich der Inhaber der Praxis sind. Hierzu erhalten Sie von Google einen Pin, der Ihnen entweder per Telefon oder per Post zugestellt wird. So verhindert Google, dass jemand einen Eintrag beanspruchen und verwalten kann, der nicht mit der genannten Firma in Verbindung steht oder ihr schlimmstenfalls sogar Schaden zufügen möchte.

Sobald Sie den Eintrag beansprucht haben, können Sie damit beginnen ihn zu verwalten. Sie können Ihre Kontaktdaten und Informationen über such und Ihre Praxis bereitstellen und Fotos hochladen. Sobald bestätigt ist, dass der Eintrag Ihnen gehört, werden Ihre Änderungen veröffentlicht.

Social Media und Local SEO

Ob Signale aus Sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter einen direkten Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung generell haben, ist umstritten. Es gibt aber verschiedene Korrelationsstudien, die den Sozialen Netzwerken zumindest einen indirekten Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung bestätigen.

Es gilt jedoch als bestätigt, dass zumindest Signale aus dem Google-eigenen Netzwerk Google Plus einen Einfluss auf das Ranking haben können. Dies gilt vor allem für die lokale Suchmaschinenoptimierung. +1, sowie Adds und Shares und (positive) Reviews auf Google Plus haben einen positiven Einfluss auf das Ranking in den lokalen Suchergebnissen. Ein gut gepflegtes Google Plus Profil kann  außerdem prominent in den Google Suchergebnissen erscheinen. So schaffen Sie eine weitere Möglichkeit, um mit Ihrer Praxis-Website gefunden zu werden.

Einfluss von Branchenbüchern, Verzeichnissen und Citations auf local SEO

Local Citations sind Erwähnungen einer Firma bzw. Arztpraxis auf anderen Websites, bevorzugt in Branchenbüchern und -verzeichnissen. Je mehr Citations auf ein Unternehmen verweisen, desto relevanter wird dieses für Google. Dabei ist es jedoch sehr wichtig, dass all diese Erwähnungen inhaltlich übereinstimmen und korrekt sind. Außerdem sollte, soweit möglich, jeder Eintrag die Praxis-Adresse beinhalten. Unterschiedliche Angaben und Schreibweisen können dazu führen, dass Google diese Angaben als falsch und somit irrelevant einstuft.Bestenfalls werden falsche Angaben einfach nicht beachtet. Schlimmstenfalls können sie sich jedoch negativ auf das lokale Ranking Ihrer Website auswirken.

Genauso wie Backlinks können sich Citations in ihrer Autorität und Relevanz unterscheiden. Einträge auf bekannten Plattformen mit viel Traffic wiegen stärker als Einträge auf kleinen, selten besuchten Portalen. Gleichzeitig ist ein Eintrag auf einem thematisch passenden Portal mehr Wert als ein Eintrag auf einem Portal, das auf einen anderen Bereich spezialisiert ist. Für Ärzte thematisch relevante Bewertungsportale sind z.B. jameda.de, sanego.de und arzt-auskunft.de. Aber auch Einträge auf universellen Portalen wie yelp.de und meinestadt.de sind sinnvoll.

Branchenverzeichnisse und Vergleichsportale sind für viele User ein wichtiger Bestandteil der lokalen Suche. Einträge hier wirken sich somit nicht nur positiv auf die Suchmaschinenoptimierung aus, sondern können direkt auf die Gewinnung neuer Patienten einwirken.

Einfluss positiver Bewertungen auf local SEO

Local SEO: Bewertungen

(Positive) Bewertungen, sogenannte Reviews, können einen deutlichen Einfluss auf das Ranking Ihres localen Eintrags haben. In erster Linie geht es um die Bewertungen, die direkt auf Google Plus für Ihre Praxis hinterlassen werden. Aber auch Bewertungen auf Portalen von Drittanbietern, die Third-Party-Reviews, werden berücksichtigt. Hierbei kommt es jedoch nicht nur auf die Anzahl, sondern auch auf die Qualität der Bewertungen an. In besonders hochwertigen und somit einflussreichen Bewertungen wird das angebotene Produkt bzw. die Dienstleistung als Keyword in erwähnt.

Empfehlungsmarketing und Mund-zu-Mund Propaganda sind generell sehr nützliche Werkzeuge und sollten im Portfolio für erfolgreiches Onlinemarketing auf keinen Fall fehlen.

Optimieren der eigenen Praxis-Website auf die lokale Suche

Bestandteil einer erfolgreichen SEO-Strategie ist immer eine optimierte Website. Dies gilt auch für die lokale Suchmaschinenoptimierung. Eine umfassende Onpage-Analyse und -Optimierung bilden die Grundlage des local SEO. Es ist wichtig, dass der Praxisname, die Adresse und die Telefonnummer korrekt und vor allem für Suchmaschinen auslesbar auf der (Start-)Seite hinterlegt werden. Eine Wiederholung der Daten auf der Kontakt- und/oder Anfahrtsseite wirkt sich ebenfalls positiv aus. Die auf der Praxis-Website angegebenen Daten müssen außerdem mit den Daten im Google Plus Profil und bestenfalls auch mit den Citations übereinstimmen. Wenn möglich, sollten Sie den Standort Ihrer Praxis in die URL mit aufnehmen, z.B. www.praxis-mustermann-hamburg.de oder www.praxis-mustermann.de/hamburg. Um die Website noch weiter für lokale Suchanfragen zu optimieren, sollte das Keyword mit lokalen Bezug (z.B. Praxisname + Ort) in die HTML-Überschriften sowie in Meta-Title und -Description von inhaltlich relevanten Unterseiten aufgenommen werden. Verwenden Sie die lokalen Keywords aber nur dort, wo es inhaltlich auch für den User sinnvoll ist.