Suchmaschinenwerbung wird auch häufig als Search Engine Advertising (SEA) bezeichnet und meint die Schaltung von bezahlten Textanzeigen in den Suchergebnissen. Diese Textanzeigen werden über und neben den organischen Suchergebnissen angezeigt, wenn der User einen passenden Begriff sucht. SEA wird hauptsächlich über Google Adwords, dem Online Werbeprogramm von Google, betrieben. Auch bei anderen Suchmaschinen wie Yahoo und Bing ist die Schaltung von Werbeanzeigen möglich, hier ist das Potenzial jedoch deutlich geringer.

Funktionsweise von Google Adwords

Über Google Adwords haben Sie die Möglichkeit selbst verfasste Anzeigen in den Suchergebnissen anzeigen zu lassen. Diese Anzeigen sind auf Ihre Praxis-Website verlinkt und leiten den Suchenden so direkt auf Ihre Internet-Präsenz weiter. Die Adwords-Anzeigen werden passend zu den Suchbegriffen der User ausgespielt. Das heißt, nur User, die auch an Ihren Leistungen Interessiert sind, sehen Ihre Anzeige und die Streuverluste der Werbung minimieren sich deutlich. Bei welchen Suchbegriffen die Anzeige ausgespielt werden soll, können Sie festlegen, indem Sie für jede Anzeige ein Set aus passenden Keywords anlegen. Nur bei Suchanfragen, welche die ausgewählten oder sehr ähnliche Keywords enthalten, wird Google Ihre Anzeige berücksichtigen.

Jede Suchanfrage löst ein Anzeigenauktion bei Google Adwords aus. Die Anzeigenauktion wird ausgeführt, um zu bestimmen welche Anzeigen angezeigt werden und in welcher Reihenfolge dies geschehen soll. Den Zuschlag erhält jedoch nicht zwingend die Anzeige mit dem höchsten Gebot, denn die Qualität und Relevanz der Zielseite, auf die die Anzeige verlinkt, werden ebenfalls berücksichtigt.

Google Anzeigen einrichten

Um Anzeigen im den Suchergebnissen von Google schalten zu können, müssen Sie sich ein Adwords-Konto unter adwords.google.de einrichten. Sobald Sie sich registriert haben, können Sie auch schon eine Kampagne anlegen. Auf Kampagnenebene können Sie den maximalen Cost-per-Click (CPC), also den maximalen Betrag, den Sie für einen Klick auf Ihre Anzeige bezahlen möchten, und ihr durchschnittliches Tagesbudget festlegen. Außerdem können Sie hier festlegen, ob Ihre Anzeigen für User in ganz Deutschland oder lediglich in einer von Ihnen festgelegten Region geschaltet werden sollen. Dies ist besonders für Unternehmen mit einem festen Einzugsgebiet, also auch für Arztpraxen, relevant, da die Anzeigen so nur für Suchende aus dem Umfeld geschaltet werden.

Innerhalb der Kampagne lassen sich nun einzelne Anzeigen anlegen. Die Textanzeigen bei Google bestehen jeweils aus drei Elementen, die sich inhaltlich frei gestalten lassen:

  • Der Überschrift, mit maximal 25 Zeichen
  • Dem Textinhalt, bestehend aus zwei Textzeilen von jeweils maximal 35 Zeichen Länge
  • Die für die Anzeige festgelegte URL

Jeder Anzeige können Sie nun beliebig viele Keywords hinzufügen. Achten Sie jedoch darauf, dass Anzeigentext, Zielseite und Keywords thematisch zusammen passen. So gewährleisten Sie, dass die Anzeigen nur für Suchende ausgespielt werden, die sich tatsächlich für Ihr Angebot interessieren und das die User auf Ihrer verlinkten Website auch das finden, was sie suchen. Jedem Keyword können Sie nun manuell einen maximalen CPC zuweisen, der nur für dieses Keyword gilt. So können Sie das Gebot relevantere und profitablere Keywords erhöhen. Google bietet dem Werbetreibenden sehr viele Möglichkeiten, die Anzeigen und Kampagnen immer weiter zu optimieren. Welche Möglichkeiten bestehen und wie sich Ihr Gewinn maximieren lässt, wird in der Google Adwords-Hilfe ausführlich erläutert. Gerne stehen wir Ihnen bei der Einrichtung eines Adwords-Kontos zur Seite und übernehmen die Betreuung Ihrer Adwords-Anzeigen für Sie.

Kosten für die Suchmaschinenwerbung

Für die Schaltung von Werbeanzeigen im Adwords-System gibt es keinen Mindestbetrag und keine Pauschalpreise oder ähnliches. Die Kosten können vom Werbetreibenden selber festgelegt werden. In der Standarteinstellung, der CPC-Gebotsstrategie werden die anfallenden Kosten über den CPC berechnet. Das heißt, es wird nur dann für die Schaltung der Anzeige bezahlt, wenn die Anzeige auch angeklickt wurde. Außerdem wird nicht immer der vom Werbetreibenden angegebene maximale CPC berechnet, sondern lediglich der Betrag, der mindestens notwendig ist, um die Anzeige zu schalten. Der tatsächliche CPC, also die tatsächliche anfallenden Kosten pro Klick, kann daher unterhalb des maximalen CPC liegen. Hinzukommt, dass in der Standart-Einstellung nur Klicks auf die Anzeige berechnet werden. Das reine Einblenden der Anzeige, die Impression, verursacht keine Kosten. Dies hat den positiven Nebeneffekt, dass Sie Ihre Bekanntheit auch dann steigern, wenn Ihre Anzeige gar nicht angeklickt wird. Unterschwellig wird Ihre Anzeige nämlich wahrgenommen.

Die Adwords-Kosten mit dem Tagesbudget begrenzen

Die durch die Adwords-Werbung entstehenden Kosten können Sie über das Tagesbudget begrenzen. Über das Tagesbudget geben Sie an, wie viel Sie durchschnittlich pro Tag für die Werbung mit Adwords auszugeben bereit sind. Um Ihren Gewinn möglichst weit zu steigern, kann es jedoch sein, das Google Ihr Tagesbudget an einigen Tagen um bis zu 20 Prozent überschreitet. Dies geschieht zum Beispiel an Tagen mit einem erhöhten Such-Traffic. Trotz der Anpassung des Tagesbudgets werden Ihre Gesamtkosten je Monat das Monatsbudget (30,4 Tage * Ihr Tagesbudget) nicht überschreiten. Mithilfe des Tagesbudgets können Sie die Adwordskosten im Voraus genau festlegen und Ihre Ausgaben steuern. So lässt sich das Risiko ungeplanter Mehrausgaben einfach minimieren.

Wann ist Suchmaschinenwerbung für Ärzte sinnvoll?

Ob SEA sinnvoll ist oder nicht, hängt sehr stark von der Branche und dem beworbenen Produkt ab. Für Ärzte und Arztpraxen ist Suchmaschinenwerbung vor allem als unterstützende Maßnahme zur Suchmaschinenoptimierung sinnvoll. Traffic aus den organischen Rankings ist, im Gegensatz zur Adwords-Anzeigen, mehr oder weniger kostenlos. Außerdem blenden viele User Werbung einfach aus. Dennoch kann Werbung mit Adwords für Ärzte sinnvoll sein. Besonders wenn eine gute Platzierung in den organischen Suchergebnissen (noch) nicht möglich ist, bietet SEA eine gute Möglichkeit, um trotzdem gefunden zu werden. Die präzise regionale Aussteuerbarkeit der Adwords-Anzeigen ermöglicht Werbetreibenden außerdem eine zielgenaue Ansprache der eigenen Zielgruppe.

Zum Einstieg stellt Google jedem neuen Nutzer, der ein Budget von 25€ einsetzt, einen Adwords-Gutschein über 75€. So können Sie Google Adwords risikofrei ausprobieren.

Bei der Einrichtung Ihres Adwords-Kontos und der Kampagnen unterstützen wir Sie gerne!