Das Gesundheitsbewusstsein ist in Deutschland so hoch wie nie zuvor. Die Ansprüche der Patienten und auch deren Informationsbedarf sind im Zuge dessen deutlich angestiegen. Viele Patienten möchten schon vor dem ersten Arztbesuch Informationen über den Arzt einholen. Um das gestiegene Informationsbedürfnis der Patienten zu befriedigen und das Praxis-Team zu entlasten sollte eine Website angelegt werden auf der die wichtigsten Informationen über den Arzt und seine Behandlungsmethoden rund um die Uhr verfügbar sind. Ausführliche Informationen zu den Spezialisierungen und Leistungen des Arztes helfen außerdem dabei, neue Patienten zu gewinnen.

Da Krankenkassen immer weniger Leistungen zahlen, steigt vor allem der Wettbewerb um privatversicherte Patienten. Auch hier ist ein professioneller Internetauftritt mit detaillierten Informationen vorteilhaft, da potenzielle Patienten so schon zu Beginn ihrer Recherche abgeholt werden können.

Die Vorteile einer Praxis-Website

  • Aktualität: Die Inhalte auf Ihrer Website lassen sich schnell und einfach aktualisieren. So können Sie Ihre Patienten zeitnah über Veränderungen und Neuerungen in Ihrem Praxis-Team informieren.

  • Reichweite: Über zwei Drittel der Deutschen sind mittlerweile online. Mit Ihrer Praxis-Website können Sie also schnell und mühelos einen Großteil Ihrer Patienten erreichen. Außerdem sind viele Patienten bereit, für besondere Leistungen weite Anfahrtswege in Kauf zu nehmen. Mit einer deutschlandweit erreichbaren Website können Sie auch diese Patienten erreichen uns ausführlich über Ihre Leistungen informieren.

  • Verfügbarkeit: Ihre Praxis-Website ist rund um die Uhr verfügbar. So können sich Ihre Patient wann immer Sie wollen über Sie und Ihre Leistungen informieren und sind nicht an die Öffnungszeiten Ihrer Praxis gebunden.

  • Multimedialität: Mit Bildern und Videos können Sie Ihren Patienten einen rundum-Blick über Ihre Praxis vermitteln. Auch komplexe Themen wie spezielle Behandlungsmethoden lassen sich mithilfe von Videos einfacher erklären.

  • Kommunikation: Die Praxis-Website bietet Ihnen und Ihren Patienten eine ständig verfügbare Kommunikationsplattform. Zum Beispiel können Ihre Patienten über ein Kontaktformular jederzeit und sehr einfach mit Ihnen in Kontakt treten.

Die Gestaltung der Praxis-Website

Die Gestaltung Ihrer Praxis-Website ist ein wichtiger Faktor beim Online Marketing. Vor allem ältere Patienten werden von kompliziert aufgebauten Websites schnell abgeschreckt. Aber auch jüngere Patienten, die an den Umgang mit dem Internet gewöhnt sind, haben häufig keine Lust durch eine unübersichtliche Website zu navigieren. Komplizierte Texte und eine unübersichtliche Navigation führen dazu, dass viele User die Website schnell wieder verlassen, häufig ohne die gewünschten Informationen gefunden zu haben.

Generell sollte Ihre Praxis-Website bedienerfreundlich, strukturiert und übersichtlich sein. Es sollte auf den ersten Blick erkennbar sein, wer hinter der Internetpräsenz steht und was dem Patienten angeboten wird. Um dies zu erreichen sollten Sie sich schon im Vorfeld darüber Gedanken machen, was das Ziel Ihrer Praxis-Website ist und auf welchen Informationen und Bildern das Hauptaugenmerk liegen soll.

Den richtigen Domainnamen für Ihre Praxis-Website finden

Die Domain Ihrer Website, also die Adresse unter der Ihre Internetpräsenz gefunden wird, spielt eine sehr wichtige Rolle im Online Marketing und sollte bei der Gestaltung der Praxis-Homepage nicht vernachlässigt werden. Der Domainname ist das Aushängeschild der Website und kann das Image der Seite maßgeblich beeinflussen. Der Domainname taucht überall dort auf, wo Sie Ihre Praxis bewerben. Auch auf das Ranking Ihrer Website in den Suchergebnissen kann eine gut gewählte Domain einen großen Einfluss haben.

Ihre Domain sollte möglichst kurz und gut verständlich sein und den Inhalt der Website treffend beschreiben. So erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass sich Ihre Patienten auch nach dem Besuch auf der Website noch daran erinnern können wie Sie Im Internet zu finden sind. Sinnvoll ist es den eigenen Arzt- oder Praxisnamen und den Namen des Ortes in dem Sie praktizieren oder Ihrer Fachrichtung in den Domainnamen mit aufzunehmen. Gute Ansätze sind zum Beispiel: dr-mustermann-hamburg.de oder zahnarzt-mustermann.de. Dabei ist es jedoch wichtig, dass Sie keine Alleinstellungsbehauptung aufstellen oder berufswidrige Werbung machen, da Sie sonst gegen das Berufsrecht für Ärzte und das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) verstoßen. Unzulässig sind zum Beispiel Domainnamen wie bester-zahnarzt.de.

Registrierung Ihrer Domain

Wenn Sie sich für eine Domain entschieden haben, können Sie sie registrieren lassen. Am einfachsten funktioniert die Registrierung einer Domain über einen Provider. Der Provider ist die Schnittstelle zwischen dem Domaininhaber und der Domain-Registrierungsstelle. Für Domains mit der Top-Level-Domain ".de" ist dies der DENIC. Ihre Wunsch-Domain können Sie einfach beim Provider Ihrer Wahl eingeben. Dieser prüft dann ob sie noch verfügbar ist und leitet die Registrierung meist voll automatisch an die Registrierungsstelle weiter. Häufig ist Ihre Domain bereits wenige Stunden später im Internet erreichbar ist. 

Falls Sie sich für keinen Provider entscheiden konnten oder Hilfe bei der Registrierung Ihrer Domain benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Die wichtigsten Inhalte der Praxis-Website

Bei der Erstellung der Praxis-Website ist es wichtig, sich an der Zielgruppe zu orientieren. Das heißt sprachlich sollte sich den Patienten angepasst und es sollten nicht zu viele Fachtermini verwendet werden, um den Patienten das Verständnis zu erleichtern. Auch in Hinblick auf die Auffindbarkeit der Internetpräsenz ist es wichtig Ausdrücke zu verwenden, welche auch von den Patienten genutzt und gesucht werden.